4. August 2011

Näh-Etui

Hoi hoi!

Wenn man jemandem etwas Selbstgemachtes schenkt, ist es doch am Schönsten, wenn dieser jemand es auch wirklich gebrauchen kann.
Vor vielen Jahren habe ich meiner Schwester ein Näh-Etui aus dunkelrotem Samt genäht - gebastelt. Den Samt habe ich bei meiner Schwägerin im Flickenkorb entdeckt. Und wie immer, wenn ich in ihrer Nähstube stöber und fündig werde, durfte ich das Stückchen mitnehmen. 
Das war eine herrliche Frickelei, dieses Etui, weil ich es unbedingt stabil machen wollte und daher mit Karton gefüllt habe.
Aber das hat sich ja dann auch bewährt, denn es ist noch immer gut in Schuss!
Als meine Schwester am vergangenen Wochenende ihre Handarbeitssachen auspackte, sah ich das Etui dann auf dem Küchentisch liegen. 






Aus so alten Stöffchen noch etwas Schönes machen, ist fast noch besser als neuen Stoff zu verarbeiten, da ich mich während dem Nähen dann frage, was wohl aus dem anderen Stück gemacht wurde und ob das wohl noch irgendwo "lebt"...........
Groetjes aus dem endlich sonnigen Friesland, Eva

Kommentare:

  1. Oh, ich darf als Erste was dazu sagen:-) Ich finde es einfach nur schön - und auch so praktisch. Die Stoffe sind wunderbar. Darüber hätte ich mich auch gefreut.
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du Liebe,
    ich finde auch die alten Stoffe wunderbar und einzigartig schön!!!
    Und mir gefällt das Etui auch supi gut!
    Ich liebe solche tollen alten Schätze.
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja sehr nachdenkliche Gedanken über ein Stück Stoff,
    "Nachdenklich" ist nicht das richtige Wort,
    mir fällt gerade nicht anderes ein,aber du verstehst bestimmt was ich sagen möchte,jedenfalls bin ich ganz gerührt über deine Gedanken.
    Und ich kann gut verstehen was für ein Gefühl es ist die selbstgemachten Dinge im Gebrauch zu sehen.
    Schönes Wochenende
    Maike

    AntwortenLöschen